Musikvideos online ansehen

| Keine Kommentare



Das Multimediazeitalter hat eine Menge neue Arten der Unterhaltung, mit sich gebracht. Waren es als erstes die MP3s die die Musikfreunde begeisterten, weil man zum ersten Mal Lieder und andere Sprachdateien mit sehr kleinen Speicherplatz verwenden konnte, so kamen mit den Musikvideos ganz neue Dimensionen an Musikerlebnissen, auf den Nutzer zu.

Diese Musikvideos wurden anfangs als Clip auf den Musikchannels im Fernsehen gezeigt und dann als DVD verkauft. Seit es aber die Technik des Internets ermöglicht Videos anzusehen und die Übertragungsgeschwindigkeiten einen reibungslosen Ablauf der Nutzung zuließen, ist diese Art von Musikvideos immer beliebter geworden.

Es sind einige Portale entstanden, welche sich darauf spezialisiert haben und den Besuchern nach einer Registrierung, das uploaden von Musikdateien ermöglichen. So kann zum Beispiel ein privates Video eines Konzertes, einer Band ins Netz gestellt werden und jeder der möchte, kann sich seine Lieblingsmusiker ansehen. Die Nutzung der meisten Portale, ist für die Besucher gratis, so dass sich immer mehr Musikfreunde dort einfinden. Musikvideos online ansehen, ist zu einen sehr beliebten Freizeitvergnügen von Jugendlichen, aber auch von Erwachsenen geworden und wenn man den Aussagen der Betreiber, solcher Seiten glauben darf, dann werden die Nutzer täglich mehr.

Dies ist natürlich der Musikindustrie ein Dorn im Auge, da sie viel weniger der CDs und auch DVDs vermarkten können. Sie sind es, die immer wieder gerichtlich versuchen, gegen die Betreiber solcher Seiten vorzugehen. Was aber nur bedingt in manchen Ländern machbar ist und wer gerne ein Musikvideo im Netz veröffentlicht, findet meist auch eine Möglichkeit dazu, es auf irgendeinen Server hochzuladen.

Neben der Nutzung der Musikfreunde als Entspannung, dienen die Musikvideos auch als Ersatz für den MP3-Player, Radio oder andere Medien, die ein Abspielen von Musikstücken zulassen. Somit kann davon ausgegangen werden, dass Musikvideos einen sehr vielfältigen Einsatz erlauben. Die neusten Studien zeigen, dass sogar auf die Handys und Spielkonsolen Musikvideos geladen werden.
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.