Gutachten bei Schädlingsbefall einer Immobilie in Australien

| Keine Kommentare



Die Schädlinge haben es so an sich, dass sie gerne Häuser befallen. Dies ist in allen Ländern der Erde so und vor allem in Australien. Dort gibt es in manchen Gegenden häufig einen Befall von Kakerlaken oder Termiten, da viele Häuser aus Holz gebaut sind und im Laufe der Jahre morsch und brüchig werden.

Ist der Befall vom Besitzer nicht mehr aufzuhalten, so muss er in den meisten Fällen eine Firma beauftragen, die die Sanierungsarbeiten an seinem Haus übernimmt. Um einen guten Überblick in Bezug auf finanzielle Folgen zu haben, sind die Homeinspectors dort sehr gefragt.

Diese vereidigten Schadensprüfer sind aber nicht alle für diese sehr schwierigen Analysen ausgebildet. Nur wenige erfahrene Gutachter, dürfen diese Schadensgutachten ausführen. In Perth, einer kleinen Stadt in Australien, übernimmt solche Gutachten die Building Inspections Perth. Diese Dienstleister sind sehr gut qualifiziert und haben sich einen sehr guten Namen in der Gegend um Perth herum gemacht.

Bei einem Gutachten bei Schädlingsbefall, spielen viele Aspekte eine Rolle. Zum einen das Alter des Objekts, die Substanz, der Allgemeinzustand und auch der betroffene Teil des Hauses und zum anderen auch die Relation der eventuellen Kosten zum Wert der Immobilie, im Gesamten.

Hin und wieder ist es so, dass eine Sanierung mehr Geld kostet, als der Wert des Hauses darstellt. In solchen Fällen ist es meist sinnvoller, das Haus abzureisen und neu zu erbauen. Dies ist aber eher selten der Fall und somit ist die Wichtigkeit eines Gutachtens auf alle Fälle gegeben.

Neben den Eigentümern, geben auch immer wieder Versicherungen Gutachten in Auftrag, meist dann, wenn der Besitzer eine Versicherung abgeschlossen hat, die solche Schäden die von Schädlingen verursacht werden abdeckt.

Es spielt keine Rolle, für wen ein Homeinspector seine Gutachten erstellt, es muss immer der Realität entsprechen und auch möglichst genau die Kosten aufzeigen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.